Januar 2014

Im Januar war ich das erste Mal in Hochzeitsstimmung. Aber wie aus dem Lehrbuch: Genau 21 Tage. Man muss sich ja schließlich an die Vorgaben halten! Aber kurz darauf kam so etwas ganz Eigenartiges. Ich hab keine Lust mehr zu rennen oder zu spielen, am liebsten bin ich eine Couch-Potatoe und fühle mich ganz seltsam. Bei den Spaziergängen latsche ich am liebsten hinter Frauchen her, stupse sie immer wieder mit der Nase in die Kniekehle und will eigentlich nach Hause. Mein Frauchen sagt, ich sei scheinträchtig. Und das es so ca. 63 Tage dauert. Sie hofft, diese langweilige Zeit ist bald vorbei.Dabei habe ich extra für das kalte Wetter einen Mantel bekommen. Den brauch ich auch, wenn ich nicht rennen will, sonst frier ich mir den Hintern ab.Dann hatte ich mir auch noch, als ich noch durchs Unterholz rannte, einen Dorn in's Fell gestochen, der sich verkapselt hat und dann irgendwann aufplatzte. Damit ich nicht dran rumschlecke, hab ich auch noch einen Pullover bekommen. Ich fand mich chic. Schade eigentlich, dass die Wunde so schnell und so gut verheilt ist.Seit einiger Zeit gehen wir morgens immer mit Frau P., die zwei Hunde hat. Eine "Griechentöle" (ist aber ganz ganz lieb gemeint) namens Arilla und einen Mini-Schnauzer namens Bonsai. Und dabei ist noch Herr O. (Insider kennen ihn auch als Schrat!) mit der Rottweiler-Hündin Jessy. Vor meiner dämlichen Scheinträchtigkeit bin ich mit Arilla, die ist so ca. 9 Monate genau weiß man es nicht, wie verrückt über die Wiesen gesaust, wir haben gerauft und uns um einen Stock gekloppt. Im Moment hab ich aber keine Lust dazu.

22.10.15 16:32

Letzte Einträge: Februar 2014, 03.03.2014, 08.03.2014, 25.05.214, 15.06.2014

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen